Sanum Sanum Sanum   Sanum
 
Deutsch English
» Startseite » Produkte » V-Th-E Kuhl Tropfen Login / Registrierung  
 
 
 
V-Th-E Kuhl Tropfen

 
 
V-Th-E Kuhl Tropfen




Darreichungsform:  Tropfen zum Einnehmen
Prparatgruppe:  Prparat aus Pflanzenextrakten
Wirkstoff:  Apis mellifica D2, Arnica montana D2, Artemisia absinthium D2, Calendula officinalis
D3, Clematis recta D2, Echinacea angustifolia D2, Hamamelis virginiana D2, Hydrargyrum bichloratum D6, Pulsatilla pratensis D3, Ruta graveolens D2, Taraxacum officinale D3, Urtica urens D3
Zusammensetzung:  Wirkstoffe: 10 g (= 10,8 ml) enthalten: 1,00 g Apis mellifica Dil. D2; 1,25 g Arnica
montana Dil. D2; 0,90 g Artemisia absinthium Dil. D2; 0,90 g Calendula officinalis
Dil. D3; 0,90 g Clematis recta Dil. D2; 0,90 g Echinacea angustifolia Dil. D2; 1,30 g
Hamamelis virginiana Dil. D2; 0,01 g Hydrargyrum bichloratum Dil. D6; 1,00 g
Pulsatilla pratensis Dil. D3; 1,00 g Ruta graveolens Dil. D2; 0,42 g Taraxacum officinale Dil. D3; 0,42 g Urtica urens (HAB 34) (HAB V. 2a) Dil. D3; Bestandteile 1-12 ber die letzte Verdnnungsstufe mit Ethanol 43% (m/m) gemeinsam potenziert. Enthlt 52 Vol.-% Alkohol.
Erfahrungsgem angewendet bei:  Registriertes homopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation.
Anwendung:  Bei akuten Zustnden alle halbe bis ganze Stunde, hchstens 12 mal tglich, je 5-
10 Tropfen einnehmen. Eine ber eine Woche hinausgehende Anwendung sollte
nur nach Rcksprache mit einem homopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen.
Bei chronischen Verlaufsformen 1-3 mal tglich 5-10 Tropfen einnehmen.
Nebenwirkungen:  Nach Anwendung kann Speichelfluss auftreten; das Mittel ist dann abzusetzen. In
Einzelfllen knnen berempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Fr Arzneimittel mit
Zubereitungen aus Sonnenhut wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten Gesichtsschwellung, Atemnot, Schwindel und Blutdruckabfall beobachtet. In diesen Fllen sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt aufsuchen.
Gegenanzeigen:  berempfindlichkeit gegen Bienengift.
berempfindlichkeit gegen einen der Wirk- oder Hilfsstoffe oder gegen Korbbltler.
Aus grundstzlichen Erwgungen nicht anzuwenden bei fortschreitenden System -
erkrankungen wie Tuberkulose, Leukmie bzw. Leukmie-hnlichen Erkrankungen
(Leukosen), entzndlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen),
Autoimmunerkrankungen, multipler Sklerose, AIDS-Erkrankung, HIV-Infektion oder anderen chronischen Viruserkrankungen.
Zur Anwendung des Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.
Wechselwirkungen:  Keine bekannt.
Vorsichtsmanahmen:  In der Schwangerschaft und Stillzeit sollte V-Th-E Kuhl nur nach Rcksprache mit dem Arzt angewendet werden.
Hinweis:  Bei Fortdauern der Krankheitssymptome whrend der Anwendung soll medizinischer Rat eingeholt werden. Enthlt 52 Vol.-% Alkohol
Handelsform:  PZN 11616402: 30 ml Tropfen
Stand vom:  04/2015