Sanum Sanum Sanum   Sanum
 
Deutsch English
» Startseite » Produkte » Albicansan® D5 Flüssige Verdünnung zur Injektion Login / Registrierung  
 
 
 
Albicansan® D5 Flüssige Verdünnung zur Injektion

 
 
Albicansan® D5 Flüssige Verdünnung zur Injektion
Albicansan® D5 Ampullen

 



Darreichungsform:  Flüssige Verdünnung zur Injektion
Präparatgruppe:  Pilzpräparat
Original Enderlein: 
Wirkstoff:  Candida albicans e volumine mycelii (lyophil., steril.) D5
Zusammensetzung:  1 Ampulle zu 1 ml flüssige Verdünnung enthält:
1 ml Candida albicans e volumine mycelii (lyophil., steril.) Dil. D5 aquos.
(HAB, Vorschrift 5b).
Erfahrungsgemäß angewendet bei:  Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation.
Anwendung:  Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren 2x wöchentlich 1 Ampulle zu 1,0 ml s.c. injizieren. Nach längstens 4 Wochen Therapiedauer sollte Albicansan® D5 abgesetzt werden.
Nebenwirkungen:  Aufgrund des Gehaltes von Albicansan® D5 an spezifischen organischen Bestandteilen können in seltenen Fällen Überempfindlichkeitsreaktionen, hauptsächlich in Form von Hautreaktionen, auftreten und eine Allergie gegen den Bestandteil Candida albicans ausgelöst werden. Das Arzneimittel ist dann abzusetzen und ein Arzt aufzusuchen.
Gegenanzeigen:  Nicht anwenden bei:
• bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Hefepilzen (Candida albicans)
• Autoimmunerkrankungen
• Kindern unter 12 Jahren
• Schwangeren und Stillenden
Wechselwirkungen:  Immunsuppressiv wirkende Arzneimittel können die Wirksamkeit von Albicansan® D5 beeinträchtigen. Vor und nach der Behandlung mit oral verabreichten Lebendimpfstoffen ist ein Abstand von 4 Wochen einzuhalten.
Vorsichtsmaßnahmen:  Keine bekannt.
Zusatzhinweis:  Candida albicans ist als Wirkstoff auch in Exmykehl® enthalten.
Dauer der Behandlung: 
Handelsform:  1 Ampulle à 1 ml PZN 04456808; 10 Ampullen à 1 ml PZN 04456814;
50 Ampullen à 1 ml PZN 04456820.
Stand vom:  03/2013