Sanum Sanum Sanum   Sanum
 
Deutsch English
» Startseite » Produkte » Fortakehl® D5 Flüssige Verdünnung Login / Registrierung  
 
 
 
Fortakehl® D5 Flüssige Verdünnung

 
 
Fortakehl® D5 Flüssige Verdünnung




Darreichungsform:  Tropfen zum Einnehmen und Einreiben
Präparatgruppe:  Pilzpräparat
Original Enderlein: 
Wirkstoff:  Penicillium roquefortii e volumine mycelii (lyophil., steril.) D5
Zusammensetzung:  10 ml enthalten: 10 ml Penicillium roquefortii e volumine mycelii (lyophil., steril.) Dil. D5 (HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D1 mit gereinigtem Wasser).
Erfahrungsgemäß angewendet bei:  Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation.
Anwendung:  Zum Einnehmen:
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen 1-2 mal täglich je 5 Tropfen ein.
Zum Einreiben:
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren reiben einmal täglich 5-10 Tropfen in die Ellenbeuge ein.
Nach längstens 4 Wochen Therapiedauer sollte Fortakehl® D5 abgesetzt werden.
Nebenwirkungen:  Aufgrund des Gehaltes von Fortakehl® D5 an spezifischen organischen Bestandteilen können in seltenen Fällen Überempfindlichkeitsreaktionen, hauptsächlich in Form von Hautreaktionen, auftreten und eine Allergie gegen den Bestandteil Penicillium roquefortii ausgelöst werden.
Gegenanzeigen:  Nicht anwenden bei:
• bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Schimmelpilzen (Penicillium roquefortii)
• Autoimmunerkrankungen
• Kindern unter 12 Jahren
• Schwangeren und Stillenden
Unerwünschte Reaktionen: 
Wechselwirkungen:  Immunsuppressiv wirkende Arzneimittel können die Wirksamkeit von Forta-
kehl® D5 beeinträchtigen. Vor und nach der Behandlung mit oral verabreichten
Lebendimpfstoffen ist ein Abstand von 4 Wochen einzuhalten.
Vorsichtsmaßnahmen:  Keine bekannt.
Hinweis: 
Zusatzhinweis:  Penicillium roquefortii ist als Wirkstoff auch in Exmykehl® enthalten.
Dauer der Behandlung: 
Handelsform:  10 ml Tropfflasche PZN 03207173; 10x 10 ml Bündelpackung PZN 03207196.
Stand vom:  06/2009