Sanum Sanum Sanum   Sanum
 
Deutsch English
» Startseite » FAQ`s Login / Registrierung  
 
 
 
FAQ`s

In dieser Rubrik beantworten wir Fragen, die uns zu den SANUM-Arzneimitteln und deren Verordnung gestellt werden.


» Therapiefragen
Darf ich Isopathika in der Schwangerschaft und bei Kindern verordnen?
Wir verweisen in Bezug auf diese Frage auf einen Artikel von Dr. jur. F. Stebner in der SANUM-Post 77, Seite 5. Demnach ist Heilpraktikern und Ärzten die Verordnung von Arzneimitteln mit den entsprechenden Pflichtangaben nicht verboten. Pharmafirmen sind vom Gesetzgeber verpflichtet, bestimmte Warnhinweise auf der Packungsbeilage vorsichtshalber aufzunehmen. Jeder Therapeut trifft die Entscheidung zur Verordnung von Arzneimitteln im Rahmen seiner Sorgfaltspflicht.

Brauche ich, um die SANUM-Therapie durchzufhren, ein Dunkelfeldmiroskop?
Nein, für die SANUM-Therapie ist ein Dunkelfeldmikroskop nicht notwendig. Es ist jedoch ein sehr gutes Hilfsmittel für die Diagnostik und zur Kontrolle des Therapieverlaufs. Entscheidend ist bei allen unterstützenden Diagnose- und Therapieverfahren in jedem Fall eine gründliche und ganzheitlich orientierte Anamnese und Untersuchung der Patienten vor Ort.

Nach oben  

Zurück