Deutsch English
» Startseite » Unternehmen Login / Registrierung  
 
 
 
Unternehmen

Die SANUM-Kehlbeck GmbH & Co. KG ist ein mittelstndisches, familiengefhrtes, international ttiges Pharmaunternehmen in Niedersachsen mit einem naturheilkundlich ausgerichteten Arzneimittelsortiment. SANUM-Kehlbeck GmbH & Co. KG ist Alleinhersteller spezieller Arzneimittel in Deutschland und vertreibt diese in ber 40 Lndern. Das Unternehmen beschftigt ber 100 Mitarbeiter in zwei Werken auf insgesamt ca. 10.000 m2 Produktionsflche, aufgeteilt in Abteilungen wie Produktion, Qualittskontrolle, Vertrieb, Arzneimittelsicherheit und Informationstechnologie. Gegenwrtig setzen ber 30.000 Verordner deutschlandweit die SANUM-Kehlbeck-Prparate ein.

Durch konsequenten Ausbau und konstanten Forschungseinsatz von etwa 20 Prozent der Umstze, werden heute aus 50 biologische Ausgangsstoffe, ber 100 Fertigarzneimittel in festen und flssigen Darreichungsformen und ber 200 verschiedene Arzneimittel produziert und am Firmensitz Hoya in ca. 3500 Packmittel konfektioniert. Neben einem hohen Forschungsbudget ist die Basis des Erfolgs die Wirksamkeit und Nebenwirkungsfreiheit der Prparate, die durch ein ausgedehntes Qualittssicherungssystem untersttzt wird. Alle Produktionsschritte - von der Entwicklung bis zum Vertrieb - werden unter strenger Einhaltung der GMP-Bedingungen durchgefhrt.

SANUM-Kehlbeck: Einblicke in unser Unternehmen




(pdf-Download)
Kurze Begriffserklrung

Isopathika: Es handelt sich hierbei um Homopathika, die nach den Originalvorgaben des deutschen Wissenschaftlers Prof. Dr. Gnther Enderlein  hergestellt werden. Der gedankliche Hintergrund fr die Herstellung und Anwendung dieser Arzneien ist die Vernderlichkeit mikrobieller Formen. Ein Zusammenleben zwischen hherentwickelten Mehrzellern, z.B. Sugetieren und endobiontisch in ihren Sften und Zellen lebenden Kleinstformen von Mikroben (Endobionten), ist existentiell wichtig fr den Makroorganismus. Wenn diese Symbiose gestrt ist, z.B. durch Milieuvernderungen, kann es zur krankmachenden Aufwrtsentwicklung der Endobionten zu Mikroben mit den entsprechenden Krankheitssymptomen kommen. Durch die Gabe der Isopathika kann das gesunde Gleichgewicht wiederhergestellt werden.

Immunmodulatoren: homopathische Arzneimittel, welche die krpereigene Abwehr regulieren, indem sie ein beraktives System dmpfen und ein erschpftes aktivieren.

Sanukehle: Nach immunologischer Definition handelt es sich dabei um Teilantigene, die  erst durch die Bindung an einen Carrier (Eiweistoff) ihre Antigenitt erlangen. Die Sanukehle werden aus den Polysacchariden bestimmter Bakterien hergestellt und dienen im Krper als Fremdstoffsammler, weil sie krankmachende Fremdeiweie und Toxine binden.

Pflanzen- und Organprodukte: Zur Begleitung und Untersttzung der isopathischen Therapie werden Homopathika aus dem Pflanzen- und Tierreich  sowie aus physiologischen Carbonsuren hergestellt, die besonders der Ausleitung und Wiederherstellung eines ungestrten Sure-Basen-Haushaltes und Energiestoffwechsels dienen oder das Immunsystem untersttzen.